25. In Vorbereitung auf die Ehe (Der Privatlehrer)

Josephine machte es sich in ihrem Bett bequem. Sie trug bereits ihr Nachtkleid, genau wie Alice, die sich noch im Dunkeln zu ihr geschlichen hatten. Allmählich wurden sie wieder unvorsichtig. Hoffentlich schlief Mrs. Greene wirklich so tief, wie Alice beteuerte. “Das Einzige, was mir ein bisschen Sorgen macht, ist der Vortrag, den er mir vor der letzten Bestrafung gehalten hat”, warf Josephine dann nachdenklich ein. In Wirklichkeit hatte sie noch ein paar mehr Sorgen. Mademoiselle Laperte zum Beispiel… aber davon konnte sie Alice nun wirklich nicht erzählen.

24. Une affaire douloureuse (Der Privatlehrer)

“Bonjour, Monsieur” Das waren die ersten Worte, die sie ihm entgegen hauchte. Er spürte die Hitze in seine Wangen kriechen, während er sie nicht weniger verstohlen ansah als sie ihn. Noch nie hatte er so einem schönen Mädchen gegenübergestanden. Mit ihrem dunklen, seidigen Haar und den stahlblauen Augen, die sich unter dichten, schwarzen Wimpern verbargen, wirkte sie, als wäre sie einem Maler geradezu aus der Leinwand geklettert.

Ein gefährliches Vorhaben (Harry Potter/Fanfiction)

"Lumos", flüsterte Hermine. Ein heller Lichtstrahl kam aus der Spitze ihres Zauberstabes. Dennoch sah sie kaum die Hand vor Augen. Sie bereute jetzt schon ihre fixe Idee, diese Aktion durchzuziehen. Immerhin war das hier der verbotene Wald, der mit Abstand gefährlichste Ort in ganz Hogwarts. Überall um sie herum schien etwas zu knacken, zu zischen oder gar zu heulen. Noch unheimlicher war ihr jedoch, dass sie gerade zig Schulregeln brach. Das tat sie zwar nicht zum ersten Mal, wenn sie beispielsweise an den Weg zum Stein der Weisen im ersten Schuljahr oder das Brauen des Vielsafttrankes auf der ausrangieren Mädchentoilette im zweiten Jahr dachte. Doch diesmal tat sie es alleine. Und das nicht im Kampf gegen das Böse, sondern aus ganz und gar egoistischen Gründen.

18. Finns Geburtstag (Onkel Jeff)

"Wieso das denn? Ich denke doch wir haben heute Abend eine nette Party vor uns" "Ja… Das schon", sprach Josie etwas gedehnt. Tatsächlich freute sie sich darauf, zum ersten Mal mit Jeff offiziell eine Party bei Freunden zu besuchen. Finn feierte - wenn auch im kleinen Kreis - seinen 30.Geburtstag und obwohl Jeff und er sich bislang noch nicht kennengelernt hatten war dieser ganz offiziell mit eingeladen. Nur zwei Sachen daran störten gewaltig. Nummer eins, Chris würde auf der Feier sein und sie wusste nicht wie komisch es werden würde, wenn ihr Ex und ihr neuer Freund aufeinander trafen - nicht zuletzt weil sie nicht wusste, ob er durch Finn nun bekannte Details kannte, die er eigentlich besser nie erfahren hätte.

4. Confessions (Josie in Texas)

Der Rückweg war eine einzige Tortur gewesen. Jeder einzelne Schritt schien die von ihrem Po ausstrahlenden Schmerzen durch ihren ganzen Körper zu jagen. Sie war nur quälend langsam voran gekommen, die Hitze hatte alles nur exponentiell verschlimmert. Josie hatte sich ausmalen müssen, wie sie wie ein verwundeter Soldat vom Schlachtfeld in Richtung Lazarett humpelte. Zugegeben, der Vergleich war vielleicht ein bisschen melodramatisch, aber doch nicht so unpassend. Auch die Treppen hoch zu schleichen war nun wirklich nicht ihre leichteste Übung. Sie musste ganz schön die Zähne zusammenbeißen.

21. Grenzen setzen Teil 2 (Der Privatlehrer)

Ihr Mund war ganz trocken während sie mit unruhigen Fingern die Schleifen ihrer Röcke löste. So nervös hatte sie die Ankündigung einer Züchtigung schon lange nicht mehr gemacht. Es fühlte sich gerade wieder ein bisschen mehr an wie am Anfang. Sie wusste nicht ganz, woran es lag, ob ab der Aussicht auf die Strafe oder an seinem strengen Auftreten, doch sie hatte gerade gehörig Respekt. Sie hatte gerade alle Beinkleider abgelegt, da erklärte er "Zieh dich ganz aus."