Sofía als schwarzer Engel (Gouache+Copicmarker)

Mein erster Versuch, etwas mit Gouache auszumalen. Es ist zugegebenermaßen wirklich schwer gewesen und ich habe mehr Stunden daran verbracht, als ich zugeben möchte. Leider habe ich es nicht ganz geschafft, das versohlte Hinterteil so darzustellen, wie ich es gerne gehabt hätte, weswegen ich auch noch eine zweite Version davon angefertigt habe, und zwar diese hier:

Halloween Part 2 (Truckstop Part 5)

“Okay”, flüsterte Sofía in ihr Smartphone. Sie fühlte sich wie eine Spionin in geheimer Mission. In die Hocke geduckt näherte sie sich dem Treppengeländer. Aus dem Wohnzimmer waren noch immer gedämpft die Geräusche eines Horrorfilms zu vernehmen. Eine Menge Geschrei, gemischt mit dem Sound einer Kettensäge. Barry und Mamá schauten scheinbar das richtig gute Zeug an.

The Witcher Fanart (Für Julchen)

Das hier ist so etwas wie ein Auftragsbild für Julchen, die eine Geschichte zu "The Witcher" verfasst hat. Leider mit etwas Verspätung hier hochgeladen, ich hoffe, sie sieht es mir nach... Ich selbst kenne leider weder die Charaktere noch die Handlung sehr gut, Julchen hat mir aber vieles erklärt und ich habe versucht, daraus und … Weiterlesen The Witcher Fanart (Für Julchen)

Halloween (Truckstop Part 4)

Sie spielte das Spiel mit, weil sie hoffte, dass ihre Mutter ihr dann erlauben würde, im Anschluss Dylans Halloweenparty zu besuchen. Sie hätte längst schon fragen sollen, hatte es aber aus taktischen Gründen gelassen. Vo kurzem noch war sie ständig auf Parties gewesen, auch wenn ihrer Mamá das nie so richtig geschmeckt hatte. Aber seit diese Barry datete, waren die Zügel doch ordentlich stramm gezogen worden.

40. Wiederaufblühen (Der Privatlehrer)

"Jetzt mach aber halblang", erwiderte John schlicht. Sie musterte ihn frustriert. Seit vorhin bekam sie den Gedanken nicht mehr aus dem Kopf, dass alles wieder wie früher sein sollte… nur besser. Sie wollte Sex mit ihm, verdammt, wie sehr sie das wollte. Aber irgendwie wollte sie auch ganz klassisch von ihm den Hintern versohlt bekommen. Mehr als symbolisches Zeichen, um die Ordnung wiederherzustellen. Damit sich zwischen ihnen endlich alles wieder normal anfühlte. Sie wusste nur nicht, wie sie das anstellen sollte. Ihr Stolz würde niemals zulassen, dass sie darum bat. 

Doppelt versohlt (Das doppelte Lottchen- Kurzgeschichte)

Lotte seufzt. Luise will ausgehen. Genauer gesagt will sie zu Trudes Geburtstagsfeier gehen, doch sie hat Stubenarrest. Ihre Noten sind in den letzten Wochen ins Bodenlose gerutscht. Zudem war ihr loses Mundwerk mal wieder schneller als ihr Kopf. Als sie mit der dritten Fünf nach Hause kam und auf die Standpauke von Mutti auch noch mit “Na und? Das kümmert mich nicht” geantwortet hat, hat sie sich eine Watschen (wie man es hier in Wien nennt und Lotte ist schon ganz und gar integriert) gefangen und wurde auf ihr Zimmer geschickt. Lotte war Zeuge der ganzen Situation und obwohl sie ihre Zwillingsschwester mehr als alles auf der Welt liebt, findet sie, Luise hat sich diese Strafe redlich verdient.