The Witcher Fanart (Für Julchen)

Das hier ist so etwas wie ein Auftragsbild für Julchen, die eine Geschichte zu "The Witcher" verfasst hat. Leider mit etwas Verspätung hier hochgeladen, ich hoffe, sie sieht es mir nach... Ich selbst kenne leider weder die Charaktere noch die Handlung sehr gut, Julchen hat mir aber vieles erklärt und ich habe versucht, daraus und … Weiterlesen The Witcher Fanart (Für Julchen)

Halloween (Truckstop Part 4)

Sie spielte das Spiel mit, weil sie hoffte, dass ihre Mutter ihr dann erlauben würde, im Anschluss Dylans Halloweenparty zu besuchen. Sie hätte längst schon fragen sollen, hatte es aber aus taktischen Gründen gelassen. Vo kurzem noch war sie ständig auf Parties gewesen, auch wenn ihrer Mamá das nie so richtig geschmeckt hatte. Aber seit diese Barry datete, waren die Zügel doch ordentlich stramm gezogen worden.

Doppelt versohlt (Das doppelte Lottchen- Kurzgeschichte)

Lotte seufzt. Luise will ausgehen. Genauer gesagt will sie zu Trudes Geburtstagsfeier gehen, doch sie hat Stubenarrest. Ihre Noten sind in den letzten Wochen ins Bodenlose gerutscht. Zudem war ihr loses Mundwerk mal wieder schneller als ihr Kopf. Als sie mit der dritten Fünf nach Hause kam und auf die Standpauke von Mutti auch noch mit “Na und? Das kümmert mich nicht” geantwortet hat, hat sie sich eine Watschen (wie man es hier in Wien nennt und Lotte ist schon ganz und gar integriert) gefangen und wurde auf ihr Zimmer geschickt. Lotte war Zeuge der ganzen Situation und obwohl sie ihre Zwillingsschwester mehr als alles auf der Welt liebt, findet sie, Luise hat sich diese Strafe redlich verdient.

Sturmfrei (Truckstop Part 3)

Wäre sie nicht so genervt von der ganzen Situation, hätte sie die Nervosität ihrer Mutter glatt amüsiert. Lächerlich war es allemal, dass sie sich so auftakelte und um jedes Detail sorgte, wo sie sich doch mit einem Kerl wie Barry traf. Ihre Mutter war ne 9 und er ne 3. Naja, sie verspürte keine Lust, ihr da ermutigend zuzureden. Immerhin lag es nicht im Geringsten in ihrem Interesse, dass dieses Date gut laufen würde und die beiden das Ganze womöglich vertieften.

A day at the beach (Truckstop Part 2)

Unglücklich betrachtete Sofía ihr halbnacktes Spiegelbild. Gestern noch hätte sie im Traum nicht erwartet, diesen freizügigen Bikini dermaßen zu verfluchen. Doch jetzt stellte sie fest, dass ihr runder, voller Po immer noch deutliche Spuren von der gestrigen Strafe aufwies. Das hatte sie zwar befürchtet, als sie heute morgen die Augen aufgeschlagen hatte und das penetrante, heiße Gefühl immer noch nicht ganz verschwunden war, aber irgendwie hatte sie wohl noch auf ein Wunder gehofft.

Tina nach dem Spanking (Zeichnung „Im Reich der Lotos-Echsen“)

Hier wurde ich selbst von der Geschichte inspiriert und habe beschlossen, eine passende Zeichnung zu der Gastgeschichte anzulegen. Das Bild "spielt" quasi nach der Bestrafung und zeigt Tina in ihrem Quartier, wie sie gerade beim Umziehen ihren versohlten Hintern im Spiegel betrachtet und sich ein wenig selbst bemitleidet, weil dieser ganz sicher ordentlich pocht und … Weiterlesen Tina nach dem Spanking (Zeichnung „Im Reich der Lotos-Echsen“)

25. In Vorbereitung auf die Ehe (Der Privatlehrer)

Josephine machte es sich in ihrem Bett bequem. Sie trug bereits ihr Nachtkleid, genau wie Alice, die sich noch im Dunkeln zu ihr geschlichen hatten. Allmählich wurden sie wieder unvorsichtig. Hoffentlich schlief Mrs. Greene wirklich so tief, wie Alice beteuerte. “Das Einzige, was mir ein bisschen Sorgen macht, ist der Vortrag, den er mir vor der letzten Bestrafung gehalten hat”, warf Josephine dann nachdenklich ein. In Wirklichkeit hatte sie noch ein paar mehr Sorgen. Mademoiselle Laperte zum Beispiel… aber davon konnte sie Alice nun wirklich nicht erzählen.

16. Femme Fatale (Der Privatlehrer)

„Na, du hast aber gute Laune“, stellte Alice fest, die gerade ihre Waschschüssel bereit machte. „Und das trotz dieser Uhrzeit, alle Achtung.“„Es ist wichtig, dass ich früh auf bin, sonst schaffe ich es nicht, vor dem Frühstück Mademoiselle Lapertes wertvollen Rappen zu versorgen. Sie hat mich mit dieser Aufgabe betraut und ich werde mir natürlich alle Mühe geben, sie zu erfüllen.“ Alice schmunzelte, während sie die Seife bereit legte. „Das sind ja ganz neue Töne von dir, was ist bloß geschehen? Frisch verliebt?“