Kochlöffelstrafe

Heute eine Zeichnung, die eher aus dem Rahmen meiner sonstigen Werke fällt. Was die genauen Hintergründe dieses Bildes sind -wer die Damen sind, was das Vergehen ist- möchte ich offen lassen. Ihr könnt gerne spekulieren und euch eigene Antworten ausdenken.

16 Kommentare zu „Kochlöffelstrafe

  1. Ha! Nachdem ich letztes Mal so spät war, dieses Mal wohl als Erste. 💁🏻‍♀️

    Also, ich kaufe ein Y und möchte lösen:
    Nach Mutter & Tochter sehen die beiden nicht aus. Eher sind sie ungefähr im gleichen Alter. Vielleicht Mitbewohnerinnen, Freundinnen oder auch ein Paar.

    Das Spankee hat noch alles an. Also kein allzu enges, vertrautes Verhältnis, zusammen sind sie also nicht. Aber eng genug, dass sie die Strafe akzeptiert, denn sie wehrt sich auch nicht. Dass sie auf einem Bett sitzen, bedeutet Schlafzimmer, wo man auch nicht gerade jeden rein lässt. Damit blieben Mitbewohnerinnen oder gute Freundinnen.

    Ein Kochlöffel ist der VW Golf der Züchtigungsinstrumente. Billig und in der Regel in jedem guten Haushalt anzutreffen. Außerdem einfach zu bedienen (anders als etwa ein Rohrstock) bei gleichzeitig effektiver Wirkung. Ideal für jemanden, der wenig bis keine Erfahrung im Hinternversohlen hat, aber es gerade dennoch machen will. Zuletzt natürlich der Bezug zur Küche. Die Entscheidung, dass die eine Dame den Hintern voll kriegt, ist damit nicht im Schlafzimmer oder unterwegs gefallen, denn dann wären andere Instrumente naheliegender gewesen wie ein Gürtel, Hausschuh, Lineal, Haarbürste.

    Damit sind die beiden ganz klar Mitbewohnerinnen und das Spankee ist seiner planmäßigen Pflicht zum Aufräumen der Küche nicht nachgekommen, womit es ihrer Mitbewohnerin zu bunt wurde, da dies nicht das erste Mal war.

    Wenn man alle anderen Möglichkeiten ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Lösung sein, egal wie unwahrscheinlich es sein mag. 🤓

    Gefällt 2 Personen

    1. Hey Julchen,
      Da warst du mal richtig fix, im Gegensatz zu mir beim Beantworten der Kommentare 😅

      Der VW Golf der Züchtigungsinstrumente, das gefällt mir und trifft es ziemlich genau 😁 es ist eben ein Haushaltsinstrument, das jeder irgendwie anwenden kann. Ich hab mich sehr über deine Theorien und Schlussfolgerungen gefreut und muss sagen, dass mir da vieles doch sehr logisch und gut erschlossen erschien. Spannend, das so zu lesen, danke dafür 🙂

      Unwahrscheinlich ist die Theorie nicht und definitiv gut fundiert.

      Glg
      rbg

      Gefällt mir

  2. Ich mache es etwas Holzschnittartiger:
    In der Tat: die beiden sind altersmässig
    nicht weit auseinander:
    Also vertrimmt die ältere Schwester die
    Jüngere, die sich nicht wehrt und dafür
    sicher ihre Gründe hat.
    Und noch hat sie ihre Jeans an, die sie
    sicher bald ausziehen muss.
    Aus meiner Sicht die Illustration der
    letzten, also der Sturmfrei Folge
    Chris prügelt ihre jüngere Schwester
    oder Sofia durch
    Ja wenig phantasiereich, ich weiß,
    aber was spricht dagegen

    Gefällt 1 Person

    1. Okay, okay.
      Ich glaube, durch den Mangastil sind Altersunterschiede nicht so einfach darstellbar, das stelle ich durch die Kommentare jedenfalls fest 🙃
      Vielleicht fertige ich mal eine Zeichnung der Charaktere von Truckstop an, ich denke dann wird der Unterschied deutlich.

      Freu mich dennoch sehr über deine Theorien, danke dafür 🙂

      Glg
      rbg

      Gefällt mir

  3. Meine Theorie: Die Spankee hat sich erstmals getraut, sich wirklich den Po verhauen zu lassen. Sie hat jemanden gefunden, der ihr diese Fantasie erfüllt. Es ist also ihr erstes Mal und weil sie sich noch sehr unsicher fühlt, will sie die Hose anbehalten. Und sie guckt daher auch eher zweifelnd. Die Spankerin wiederum hat beschlossen: damit man was spürt, nimmt sie den Kochlöffel. Denn wenn der Po überhaupt nicht wehtäte, wäre die Spankee hinterher auch enttäuscht.

    Gefällt 1 Person

    1. Hey,
      die Theorie fand ich auch echt originell und reizvoll ☺️ das könnte wirklich hinkommen. Und so ein Kochlöffel kann ja ordentlich Eindruck hinterlassen, da sollte man auch Unerfahrene nicht schonen um wie du sagst Enttäuschungen zu vermeiden.

      glg
      rbg

      Gefällt mir

  4. Ein gewissen Altersunterschied und ein natürliches Autoritätsgefälle gibt es zwischen den beiden meiner Meinung nach schon. Vielleicht nicht unbedingt Mutter und Tochter, aber vielleicht (Nachhilfe-) Lehrerin und Schülerin oder Abteilungsleiterin und Auszubildende.
    Ich glaube auch nicht, dass die beiden schon so richtig angefangen haben. Der Gesichtsausdruck spricht eher für Scham als für Schmerz…

    Gefällt 1 Person

    1. Hey,
      Das finde ich auch eine wirklich interessante Theorie. Und die Idee „Abteilungsleiterin und Auszubildende“ gefällt mir so gut, dass ich die mir direkt mal in die Ideentasche stecke.
      Den Treffer möchte ich an der Stelle honorieren, indem ich dir offenbare, dass du damit goldrichtig liegst. Die Szene soll tatsächlich den Moment vor der Strafe darstellen.

      Glg
      rbg

      Gefällt mir

  5. Ein gelungenes Bild – der besorgte Ausdruck der Jüngeren ist zu niedlich – und eine interessante Aufgabe. Schön zu lesen, was die bisherigen Kommentatoren schon so ermittelt haben.
    Mir fällt aber vor allem auf, dass die Figuren sehr speziell aussehen und sich vom üblichen Design der Mädels auf den Bildern hier unterscheiden.
    Darum möchte ich den Gedanken in den Raum stellen, dass es diesmal keine reinen Fantasiefiguren sind, sondern konkrete, reale Menschen, die die Künstlerin vielleicht schon mit eigenen Augen gesehen hat. Was das Bild dann sogar noch ein wenig faszinierender macht.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir! Wenn ich etwas benennen soll, was ich an dem Bild am liebsten mag, ist es auch der Gesichtsausdruck der zu Bestrafenden. Und vielleicht ihr angedeuteter Po 😁
      Hm, wer weiß, wer weiß. Dazu werde ich mich jetzt Mal nicht weiter äußern.

      Danke für den Beitrag!

      Glg
      rbg

      Gefällt mir

    1. Hier war es auf jeden Fall Absicht, dass der Rest eher der Phantasie überlassen bleibt, wobei ein nachher-Bild schon eine reizvolle Idee ist.

      Ich habe tatsächlich schon darüber nachgedacht, weil ich so etwas auch selbst gerne anschaue. Ist allerdings eine Menge Arbeit, naja, wer weiß 😁 sag niemals nie

      Gefällt mir

  6. Ein Vorher- und ein Nachher- Bild …. und vielleicht noch eins in der Mitte…. Das ginge ja schon in Richtung Comic oder Cartoon.
    Eine ganze Privatlehrer oder Truckstop-Episode wird man da natürlich nicht unterbringen können… muss ja aber auch nicht

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, das wäre wirklich ne schöne Sache, aber bei diesem speziellen Bild werden da keine Ergänzungen mehr kommen.
      Ne, das wäre etwas zu viel, aber ich hatte sowieso den Gedanken, wenn ich wirklich einen Comic zeichne, dann mit dem Hintergedanken, etwas Neues damit zu erzählen. Ich behalte es wie gesagt mal im Kopf.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s