Tina nach dem Spanking (Zeichnung „Im Reich der Lotos-Echsen“)

Hier wurde ich selbst von der Geschichte inspiriert und habe beschlossen, eine passende Zeichnung zu der Gastgeschichte anzulegen. Das Bild „spielt“ quasi nach der Bestrafung und zeigt Tina in ihrem Quartier, wie sie gerade beim Umziehen ihren versohlten Hintern im Spiegel betrachtet und sich ein wenig selbst bemitleidet, weil dieser ganz sicher ordentlich pocht und schmerzt.

Vielleicht gibt es ja sogar noch ein zweites Bild, wenn ihr alle brav seid 😉 (und ich Lust habe)

7 Kommentare zu „Tina nach dem Spanking (Zeichnung „Im Reich der Lotos-Echsen“)

  1. Das war sicher jede Menge Arbeit! Aber ich finde es sehr gelungen und ich liebe deine Zeichnungen. Wirklich! Gerne mehr davon! Ob deine Zeichnung der erdachten Figur entspricht, kann jedoch nur durch den Autor beantwortet werden. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir! Es hat auf jeden Fall viel Spaß gemacht. Ich habs nicht so mit Hintergründen, darum war das schon etwas ätzend und die Galaxie hinter dem Fenster ist nicht so geworden wie ich es wollte… aber alles in allem hatte ich viel Spaß beim Zeichnen.

      Gefällt mir

  2. Tolle Zeichung,wirklich,ich würd aber den rechten Arm etwas mehr anpassen. Das sieht etwas komisch aus,im Vergleich zum linken Arm, der normal ist,während der rechte irgendwie sehr dünn geraten ist,als würd da was fehlen😉

    Gefällt 1 Person

    1. Hi, danke für dein Feedback und die konstruktive Kritik. Also bei dem Arm fehlt auch etwas, weil er halb vor, halb hinter dem Körper sein soll und quasi daran gepresst. Aber ich hätte das vielleicht etwas deutlicher darstellen können. Ich werde es mir versuchen fürs nächste Bild zu merken 😉

      glg

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Robbie Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s